Unsere Leistungen - auf einen Blick


Dachfit ist ROCKWOOL und KNAUFINSULATION zertifizierter Fachbetrieb für Einblasdämmsysteme.


Dachfit ist mit seiner Zentrale in Minden ansässig und hat weitere Niederlassungen in Hamburg, Lübeck und Osnabrück. Zu unseren Leistungen zählen Einblasdämmung, nachträgliche Kerndämmung, Dachboden-Isolierung, Wärmedämmung allgemein, Brandschutz, Thermografie und vieles mehr rund um Ihr Haus und Ihr Dach.

Bereits sehr viele unserer Kunden aus Minden, Lübeck, Osnabrück und Hamburg sind von diesem Verfahren der Wärmedämmung und Dachbodenisolierung begeistert, denn es spart bares Geld.

  • Wenn also auch Sie kein Geld mehr buchstäblich zum Schornstein hinaus verpulvern wollen…
  • Wenn Sie durch eine nachträgliche Wärmedämmung im Einblasverfahren bis zu 40 % Heizkosten sparen wollen…
  • Wenn Sie endlich keine Schimmelpilzbildung mehr in Ihrem Haus, Ihr Wohnklima zulassen und den Schallschutz verbessern möchten…
  • Wenn Ihnen ein erhöhter Brandschutz, zu Ihrer eigenen Sicherheit, wichtig ist – und dabei als angenehmer Begleiteffekt zugleich die Umwelt entlastet wird…

… dann sollten Sie unseren Vorsprung durch Kompetenz für Ihren Vorteil nutzen.

 

Mit Einblasdämmung Heizkosten sparen

Mit einer Einblasdämmung kann man vorherige Einsparungen bei der Wärmedämmung und Isolierung wieder ausgleichen und spart damit bares Geld.

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllt hat oder ein Haus gekauft hat, stellt häufig fest, dass an zwei Sachen beim Bau gespart wurde. Doch die Sparsamkeit bei der Wärmedämmung und Isolierung führt dazu, dass man von Innenräumen aus viel zu viel nach Wärme einfach nach außen heizt. Die Heizkosten sind damit viel höher. Diese Sparsamkeit, die zu hohen Heizkosten führt, kann man aber im Nachhinein ausbügeln mit einer Einblasdämmung.

Da es häufig nicht möglich ist eine Wärmedämmung oder Isolierung im herkömmlichen Sinne nachträglich anzubringen, weil der Aufwand und die Kosten dafür immens hoch sind und daher nicht wirtschaftlich sind, sollte man auf die Einblasdämmung setzen. Innerhalb von einem bis maximal zwei Arbeitstagen verfügt dann das Haus über eine optimale Wärmedämmung und Isolierung. Die Investition in eine Einblasdämmung wird sich darüber hinaus schnell bemerkbar machen denn schon in der nächsten Heizperiode werden die Heizkosten massiv sinken.

Die Vorteile einer Einblasdämmung liegen dabei auf der Hand. So werden durch eine Einblasdämmung die Heizkosten bis zu 40 Prozent gesenkt. Darüber hinaus hat man in den Wohnräumen einen erheblich geringeren Wärmeverlust. Ebenfalls wird durch die Einblasdämmung Schimmelpilzbildung vermieden. Dies Vorteile bringen ein deutlich besseres Wohnklima mit sich. Außerdem wird der Schallschutz verbessert. Weniger Lärm dringt ins Haus und verbessert die Wohlfühlatmosphäre. Auch die Sicherheit verbessert sich in den Wohnräumen, denn der Brandschutz wird durch eine Einblasdämmung verbessert. Verbaute Rohre in den Zwischenwänden werden durch die Einblasdämmung so geschützt, dass sie bei kalten Temperaturen nicht einfrieren können.

Ein weiterer Vorteil der Einblasdämmung ist, dass dabei äußerst sauber gearbeitet werden kann. Bei der Einblasdämmung wird das Material, Granulat, durch zwei Löcher in die Hohlräume der Wände und Decken unkompliziert eingefüllt. Doch bevor die Einblasdämmung beginnt, wird die Baustelle vorher gründlich untersucht. Mit einem Endoskop wird, bevor Löcher gebohrt werden, die Dicke der Luftschicht hinter den Mauern überprüft und gemessen. Durch diese Untersuchung kann der gesamte Hohlraum zwischen den Wänden berechnet werden. Auf Grund dieser Erkenntnisse weiß man dann auch, wie viel Granulat bei der Einblasdämmung in den Zwischenraum eingefüllt wird. Auch können bei der Untersuchung mit dem Endoskop mögliche Fremdkörper aufgespürt werden, die zuvor entfernt werden müssen. Anschließend werden zwei kleine Löcher gebohrt. Mithilfe von Druckluft wird dann das Granulat bei der Einblasdämmung in die Hohlräume eingefüllt.

Über flexible Schlauchverbindungen wird der Dämmstoff schnell und insbesondere sauber in den Hohlraum gepumpt. Nachdem die Einblasdämmung abschlossen ist, müssen dann nur noch die beiden kleinen Bohrlöcher fachgerecht verfugt werden. Die Einblasdämmung hinterlässt dadurch quasi überhaupt keine Spuren. Die Optik der Häuser wird nicht beeinträchtigt.

Das Geld, dass man in eine Einblasdämmung investiert hat, hat man schnell wieder raus. Insbesondere die stark sinkenden Heizkosten führen dazu, dass sich die Investition in die Einblasdämmung schnell amortisiert. Wer sich für eine Einblasdämmung entscheiden möchte, sollte dann direkt telefonisch oder per Mail mit den Experten in Kontakt treten. Bei diesem Gespräch können darüber hinaus alle offenen Fragen zum Thema Einblasdämmung besprochen werden. Schon kurze Zeit später kommen die Experten für die Einblasdämmung vorbei und begutachten das Gebäude. Im Anschluss daran kann dann die Einblasdämmung vorgenommen werden. Spätestens bei der nächsten Heizperiode, aber auch schon vorher, wird man dann von den Ergebnissen profitieren können und hat über viele Jahre hinweg verringerte Kosten und eine verbesserte Wohlfühlatmosphäre in seinem Haus.